Der Klein Lukower SV steigt auf !!!

Aktualisiert: Juli 3


Dem Platz tat die Spielpause richtig gut, es kann wieder losgehen

Gestern, zum 01.07.2020, wurde durch den Kreisfußballverband (KFV) die langersehnte Staffelaufteilung veröffentlicht. In der Saison 2020/2021 spielt der Klein Lukower SV in der Staffel II der Kreisoberliga Mecklenburgische Seenplatte.

Nach Abwägung aller Argumente, kam man im Vorstand zum Konsens, dem sportlichen Anreiz eine Etage höher zu spielen zu folgen und den Wunsch aufzusteigen beim Verband zu hinterlegen. Da wir beim Abbruch der Corona-Saison 19/20 "lediglich" auf dem zweiten Tabellenplatz rangierten, wurde unserem Wunsch zunächst nicht entsprochen und wir wurden zunächst noch in der Kreisliga gelistet. Am Nachmittag jedoch kam die überraschende Kehrtwende. Da Concordia 1919 Zarnekow auf den Aufstieg verzichtet, rückt der LSV nach und wird zukünftig in der Kreisoberliga (KOL) gesetzt sein.


Dank der Pflege unseres zuverlässigen Greenkeepers in Topzustand

Zarnekow, ein paar Kilometer östlich von Dargun in Richtung Demmin, beschloss diese für alle außergewöhnliche Saison in der Landesklasse I auf dem vorvorletzten Tabellenplatz mit 12 Punkten aus 17 Spielen. Man sah sich in der Meldung zur neuen Saison nicht mehr im Stande einen Mannschaftskörper für den Spielbetrieb zu stellen, und so zog die Vereinsführung die Reißleine.

Symptomatisch für den allmählichen Untergang des Fußballs auf den Dörfern (nicht nur in MV!) ist man bei diesem Traditionsverein nicht mehr in der Lage eine spielfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Durch Wegzug, Überalterung und Generationsloch muss sich nun auch der 101 !!!!-jährige Verein dem Schicksal beugen und aus dem Spielbetrieb abmelden. Mir blutet das Herz ob dieser Entwicklung.


Uns bietet sich dadurch jedoch die Gelegenheit, den Klein Lukower Sportverein nochmal höherklassig zu präsentieren. Eine sportliche Herausforderung für die Spieler, interessante Partien für die Fans. Derbys gegen Penzlins Zwote, Groß Plasten und Chemnitz stehen dann an, aber auch Bands wie Reinberg, Sarow und Traktor Dargun sind zu bespielen. Von Blau-Weiß Tutow ganz zu schweigen, da ist noch eine Rechnung offen, wenn wir uns gemeinschaftlich an die Schmach im Pokal in der letzten Saison erinnern. Bitter, ganz bitter.

Seit dem 15.06.2020 ist der normale Trainingsbetrieb wieder erlaubt. Diese Gelegenheit nutzt eine Reihe von Spielern zusammen mit ein paar bewegungswilligen Penzlinern um im Data-Experts-Sportpark (so der offizielle Name des Penzliner Kunstrasensportplatzes) das Training wieder aufzunehmen. Immer Mittwochs trifft sich dort wer kann zum ruhigen Schiebchen, um so langsam wieder in Gang zu kommen. Die Bedingungen sind einfach optimal. Wer dies liest und Lust und Zeit hat ist immer willkommen, vielleicht ist ja der ein oder andere darunter, der wieder Bock hat im Verein zu kicken. Die Basis stimmt, Strom ist da. (Insider)

Das Verbot von Pflicht- und Freundschaftsspielen wurde durch die Landesregierung zum 10.07.2020 aufgehoben. Das bedeutet, dass auch die ausstehenden Ansetzungen im Landespokal noch ausgetragen werden. Unserem großen Nachbarn, dem Penzliner SV drücken wir natürlich für das Duell bei FC Mecklenburg Schwerin die Daumen. Die Vereine (8 an der Zahl) haben sich für die Ausspielung ausgesprochen, sodass nun noch 3x Viertelfinale, die beiden Halbfinals und das Endspiel absolviert werden müssen. (Anmerkung: die Viertelfinalpartie SV Pastow gg FC Hansa Rostock wurde mit 0:3 bereits am 07.03.2020 kurz vor dem Lockdown ausgetragen).

Wann die Saison 2020/2021 beginnt ist noch völlig unklar. Das hängt im großen Maße natürlich auch von der Corona-Entwicklung ab. Fakt ist: Bei uns im Verein bewegt sich was. Wir sind aufgestiegen, der Umbau des Sozialtraktes ist in Planung und wir bekommen mehr Spieler dazu als wir abgeben, so dass sogar der Aufbau einer 2. Mannschaft erreichbar scheint.

Alles in allem ein sehr, sehr positiver Trend. Und an Ideen mangelt es sowieso nicht. Vielfach betreten wir Neuland und setzen Projekte außerhalb unserer bisherigen Vorstellung um. Ihr dürft gespannt sein, bei uns wird es nie langweilig.


Einen speziellen Gruß an unsere Freunde in der Hauptstadt bei Hertha BSC. Wir hoffen, es geht Euch gut.

Lasst uns gemeinsam das Abenteuer Kreisoberliga angehen. Es wird geil !!!

Bleibt gesund und uns treu. Wir sehen uns im zum Saisonstart im Gutspark.

Euer Harry Hurtig

249 Ansichten

©2019 by LSV-1959