Trauer im Klein Lukower SV

Der Klein Lukower SV trauert um sein langjähriges Vereinsmitglied und einen seiner treuesten Weggefährten. Für alle völlig überraschend ist Karsten Pöhls mit nicht einmal sechzig Jahren in dieser Woche verstorben.


Karsten war jahrzehntelang für den Verein tätig. Als Revisor überwachte er mit größter Genauigkeit sehr zuverlässig die Vereinsfinanzen. Neben dieser von der Öffentlichkeit eher unbeachteten Tätigkeit ist er vielen als einer der Protagonisten des alljährlichen Sportfestes bekannt.


In der Tradition von Delling & Netzer, Hill & Spencer oder Hauff & Henkler bildete er zusammen mit Klaus Kamin ein nicht zu trennendes, kongeniales Duo auf dem traditionellen „Schiedsrichterwagen“.


Karsten war für die Ergebnisprotokollierung aller sportlichen Wettkämpfe während des Sportfestes zuständig inklusive der Fußballturniere. Bei den Turnieren fungierte er als Hauptschiedsrichter. Kein Ergebnis, kein Torschütze, keine Karte entgingen seinem Auge und seiner Feder.

Freunde nannten ihn respektvoll „Konsul“. So werden wir Karsten auch in Erinnerung behalten. Er hat für immer einen Platz in unseren Herzen.


Eine gute letzte Reise, wir werden Dich nicht vergessen.

Ruhe in Frieden, Konsul.


399 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen